Veranstaltungen im Januar 2020

  • Neue Ansätze zur Kapazitätsentwicklung für bessere Daten

Am 13. und 14. Januar 2020 fand in Paris die Veranstaltung «Neue Ansätze zur Kapazitätsentwicklung für bessere Daten» von PARIS21 statt. Wie der Name besagt, wurden neue Ansätze zur Kapazitätsentwicklung im nationalen Statistiksystem präsentiert. Zudem wurde der Bedarf an soliden Institutionen und besseren Innovationen unterstrichen, damit Daten der gesamten Gesellschaft Nutzen bringen können. Zu den Referentinnen und Referenten gehörten Joshua Blumenstock (UC Berkeley), Alan Atkisson (Leiter der Abteilung Partnership & Innovation, Swedish International Development Cooperation Agency), Prof. Dr. Samuel Kobina Ammin (staatlicher Statistiker, Ghana Statistical Service) sowie Vertreterinnen und Vertreter weiterer Organisationen.

https://roadtobern.swiss/de/event/die-veranstaltung-der-paris21-und-unsd-soll-innovationen-zur-kapazitaetsentwicklung-besserer-daten-durch-neue-ansaetze-statistischer-kapazitaetsentwicklung-foerdern/

  • Wirtschaft und globale Gesundheit: eine neue Perspektive

Mit der Veranstaltung am 16. Januar 2020 in Davos fiel der Startschuss zur Road to Bern. Sie wurde von der Ständigen Mission der Schweiz bei den Vereinten Nationen in Genf organisiert und von Innenminister Alain Berset eröffnet. Die Konferenz «Wirtschaft und globale Gesundheit: eine neue Perspektive» fand im Rahmen des Geneva Day im House of Switzerland in Davos statt, an dem innovative Lösungen und neue internationale Regierungsmechanismen sowie insbesondere das Thema öffentliche Gesundheit im Zentrum standen. Die Rednerinnen und Redner waren Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus (Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation), Beatrice Weder di Mauro (Wirtschaftsprofessorin am Hochschulinstitut für internationale Studien und Entwicklung) und Shobana Kamineni (Executive Vice-Chairperson bei Apollo Hospitals).

https://roadtobern.swiss/de/event/wirtschaft-und-globale-gesundheit-eine-neue-perspektive/

  • 2. Internationales Forum für Migrationsstatistik (IFMS)

Das von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) organisierte Forum fand vom 19. bis 21. Januar 2020 in Kairo statt. Es bietet einem breiten Spektrum von Akteuren, einschliesslich Zivilgesellschaft und Privatsektor, eine Plattform, um sich über Erfolge und Herausforderungen in Bezug auf Migrationsdaten auszutauschen. Die Beiträge der Schweizer Vertreter Pietro Mona und Markus Schwyn gehörten zu den Höhepunkten dieser Veranstaltung.

https://roadtobern.swiss/de/event/2-internationales-forum-fuer-migrationsstatistik-ifms/

  • SDG: Austausch – Vernetzung – Perspektiven

Am 27. Januar 2020 hat die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften in Bern einen Austausch zu den SDG organisiert. Verschiedene Fachleute aus dem Bereich nachhaltige Entwicklung diskutierten, inwiefern die Geistes- und Sozialwissenschaften einen Beitrag zu den SDG leisten können. Unter anderem präsentierten Daniel Dubas, Delegierter des Bundesrates für die Agenda 2030, und André de Montmollin, Bundesamt für Statistik, die Strategie Nachhaltige Entwicklung und das Indikatorensystem MONET 2030. Anschliessend stellte Gabriela Wülser der Akademie der Naturwissenschaften die Top-Themen der Initiative für Nachhaltigkeitsforschung vor. An der erfolgreichen Veranstaltung nahmen rund 30 Personen teil. Sie war die erste einer langen Reihe von nationalen Veranstaltungen im Rahmen der Road to Bern.

https://roadtobern.swiss/de/event/sdgs-austausch-vernetzung-perspektiven/