Internationales Programm für Entwicklungsevaluationstraining (IPDET)

Alle Länder brauchen Ressourcen für eine faktenbasierte Entscheidfindung und entsprechende Monitoringsysteme. Im Hinblick auf die Erfüllung der Ziele für nachhaltige Entwicklung sind robuste Monitoring- und Entwicklungssysteme (M+E) wichtiger denn je. Um solche Systeme aufzubauen, müssen weltweit M+E-Fachkräfte mit fundierten Kenntnissen und Fähigkeiten im Bereich Entwicklungsevaluierung ausgebildet werden.

Dieses Ziel verfolgt das Internationale Programm für Entwicklungsevaluationstraining (IPDET) mit seinem Weiterbildungsprogramm 2020, das vom 6. bis 24. Juli 2020 an der Universität Bern stattfindet. IPDET wird vom Zentrum für universitäre Weiterbildung (ZUW) der Universität Bern und dem Centrum für Evaluation (CEval) in Zusammenarbeit mit der Unabhängigen Evaluationsgruppe (IEG) der Weltbank angeboten. Es dient dazu, Entscheidungstragende, Führungskräfte und Fachkräfte mit den notwendigen Instrumenten und Kenntnissen auszurüsten, damit sie im Hinblick auf eine bessere lokale, nationale und internationale Entscheidfindung Evaluationen durchführen, verwalten und nutzen können. IPDET 2020 baut auf zwanzig Jahren Erfahrung im Bereich Entwicklungsevaluationstraining auf und trägt für seine Schulungen Fachwissen aus der ganzen Welt zusammen, um fundierte und fortschrittliche Kenntnisse und Fähigkeiten in diesem Gebiet aufzubauen. Es ist zudem eine Austauschplattform für Evaluationsfachpersonen aus der ganzen Welt, die den Aufbau von Netzwerken und den Wissenstransfer fördert.

Das dreiwöchige Programm umfasst einen Grundlagenteil (eine Woche) sowie einen praktischen Teil mit Workshops zu bestimmten Fachthemen und den neusten Entwicklungen (zwei Wochen), die von Expertinnen und Experten von Organisationen aus der ganzen Welt geleitet werden. Interessierte können je nach Wunsch und Bedarf an allen drei Wochen teilnehmen oder auch nur bestimmte Veranstaltungen besuchen.
Im vergangenen Jahr haben am Programm 229 Personen aus 82 Ländern teilgenommen. Im Rahmen des IPDET 2019 wurden anhand der Feedbacks aus den Vorjahren verschiedene Aspekte der Schulung optimiert. Dazu gehören die Diversifizierung des Trainerteams hinsichtlich Geschlecht, Alter und Herkunftsregion, der Einbezug der jüngsten Entwicklungen aus der Praxis, bei denen die Perspektiven verschiedener Zielgruppen mit unterschiedlichen evaluationsspezifischen Kenntnissen und Erfahrungen (Gutachter/innen, Kommissionsmitglieder und politische Entscheidungstragende) berücksichtigt werden, ein neuer Kursaufbau, innovative didaktische Methoden für Erwachsenenbildung, ein neues Format für Gruppenarbeiten sowie ein stärkerer Fokus auf die Berücksichtigung der unterschiedlichen Erfahrungen der Teilnehmenden.
IPDET 2020 integriert diese Verbesserungen und kann so ein inklusives, partizipatives, ansprechendes, qualitativ hochstehendes und globales Programm anbieten.

Anmeldungen für IPDET 2020 sind ab sofort möglich. Für die Teilnahme am Programm können Stipendien beantragt werden, Schnellentschlossene erhalten Frühbucherrabatte.

Für die Anmeldung sowie für weitere Informationen besuchen Sie ipdet.org, folgen Sie IPDET auf Twitter (@IPDET) oder nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf: registration@ipdet.org (Fragen zu Anmeldung und Stipendien) oder ipdet_info@zuw.unibe.ch (allgemeine Informationen).