Veranstaltungen im Februar 2021

Im Februar wurden drei internationale Road-to-Bern-Veranstaltungen durchgeführt. Aufgrund der aktuellen Umstände fanden alle Veranstaltungen online und nicht auf der ganzen Welt verstreut statt. Zwei der Events wurden im Rahmen der 52. Sitzung der UN-Statistikkommission durchgeführt.

Nebenveranstaltung zur 52. Sitzung der UN-Statistikkommission: «Neue Wege zur Finanzierung von Entwicklungsdaten – Fortschritte und Innovationen im Zusammenhang mit der Umsetzung des CTGAP»

Die von HLG-PCCB, UNSD und Bern Network gemeinsam organisierte Nebenveranstaltung fand am 12. Februar 2021 als Zoom-Webinar statt. Dabei soll eine Bilanz zu den jüngsten Entwicklungen und Fortschritten bei der Umsetzung des Globalen Aktionsplans von Kapstadt (CTGAP) und der Dubai-Deklaration gezogen werden. Der Fokus liegt dabei auf den neuen Ansätzen und Mechanismen der nationalen Statistikämter in Entwicklungsländern, den Hilfeleistenden sowie multilateralen Institutionen und Initiativen wie Bern Network, um zusätzliche und bessere Finanzierungsmittel für Daten zu Covid-19 und darüber hinaus zu beschaffen.

Das Fazit bleibt unverändert: Im Hinblick auf das Näherrücken von 2030 braucht es eine stärkere und effizientere Finanzierung, dies vor allem in den Entwicklungsländern. Verschiedene Wortmeldungen, namentlich von Ola Awad, Johannes Jütting und Georges-Simon Ulrich, lieferten Lösungsansätze für innovative Finanzierungslösungen im Bereich Entwicklungsdaten.

Detaillierte Informationen: Nebenveranstaltung zur 52. Sitzung der UN-Statistikkommission:«Neue Wege zur Finanzierung von Entwicklungsdaten – Fortschritte und Innovationen im Zusammenhang mit der Umsetzung des CTGAP»

On Data and Design – 17. Ausgabe: Geschichten rund um die Sustainable Development Goals (SDG)

Die zweite Veranstaltung wurde von Superdot.Studio zusammen mit Road to Bern organisiert. Thema war die Datenvisualisierung.

Visualisierung ist der Schlüssel zur Datendiffusion. Der Anlass «On Data And Design» befasste sich mit Fragen zu den SDG: Inwiefern kann die Datenvisualisierung die Kommunikation fördern oder aber auch beeinträchtigen? Wie machen die Vereinten Nationen mithilfe von Visualisierungen ihre Daten zugänglich? Welche Datenvisualisierungsansätze verfolgen die nationalen Statistikämter, um eine reibungslose Kommunikation mit den Datennutzerinnen und -nutzern sicherzustellen?

An der Diskussion rund um einen neuen Schlüsselaspekt beteiligten sich namentlich Vincent F. Hendricks (Dänemark), Gründer und Direktor des Center for Information and Bubble Studies an der Universität Kopenhagen, Stefan Schweinfest (USA), Leiter der UN-Statistikabteilung, und Serenella Ravioli (Italien), Leiterin Kommunikation am italienischen Institut für Statistik (ISTAT).

Detaillierte Informationen:  On Data and Design – 17. Ausgabe: Geschichten rund um die Sustainable Development Goals (SDG) –  Road to Bern

Die Veranstaltung nachträglich anschauen: Stories around the SDGs · On Data And Design – YouTube

Nebenveranstaltung zur 52. Sitzung der UN-Statistikkommission: Bern 2021 und Ausblick auf das UN-Weltdatenforum

Diese zweite Nebenveranstaltung, die von UNSD und der Schweiz organisiert wurde, soll über das UNWDF 2021 informieren.

Im Webinar wurden verschiedene Punkte behandelt. Zum einen wurde aufgezeigt, welche Fortschritte seit dem ersten Forum 2017 in Kapstadt erzielt wurden, zum anderen wurden Vorabinformationen zum UNWDF 2021 gegeben und auf die diesjährigen Themen sowie geplante Vorveranstaltungen eingegangen. Georges-Simon Ulrich (BFS) äusserte sich zur Zukunft des Forums und Ola Awad (PCBS) und Philipp Schönrock (CEPEI) nahmen an einem Runden Tisch zur künftigen Rolle des Forums bei der Ausweitung der internationalen Daten- und Statistikgemeinschaft.  Darüber hinaus nahmen weitere Personen an der interessanten Debatte teil.

Detaillierte Informationen: Nebenveranstaltung zur 52. Sitzung der UN-Statistikkommission:Bern 2021 und Ausblick auf das UN-Weltdatenforum – Road to Bern