5. Dialog der Road to Bern via Genf: Mit Daten und Technologien Gutes tun!

NEW

Die Umsetzung und das Monitoring der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) führen die grundlegende Rolle von Daten und Technologien für eine nachhaltige, integrierte Entwicklung vor Augen. Die Covid-19-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig die Bereitstellung von Daten und die Digitalisierung sind, um schnell, flexibel und effizient zu reagieren und Massnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen zu definieren. Daten spielen eine entscheidende Rolle bei der Entscheidungsfindung auf nationaler und supranationaler Ebene. Zudem braucht es Technologien, um bei der Entwicklung massgeschneiderter Lösungen neue, innovative Wege zu gehen.

Inwiefern Daten und Technologien zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen können, wird in zwei sektorübergreifenden Diskussionen näher beleuchtet. Bei der ersten Podiumsdiskussion zum Thema Daten und Entwicklung wird auf den SDG-Atlas der Weltbank und innovative Datenvisualisierungen eingegangen. Zudem wird aufgezeigt, wie Daten die wirtschaftliche Erholung und die Umsetzung der SDG begünstigen. Die zweite Podiumsdiskussion gibt Aufschluss über die Rolle der Technologien. Präsentiert werden zum einen die Tech4Dev-Initiative der EPFL und zum anderen Best Practices, die sich die Stakeholder im Hinblick auf die internationale Entwicklung zunutze machen können. Das vollständige Programm finden Sie hier.

ANMELDUNG:

Bitte melden Sie sich bis zum 23. März 2021 über Eventbrite an: https://www.eventbrite.com/e/cross-sectoral-dialogues-on-digital-cooperation-tickets-144606218091 no later than March 23, 2020 Der E-Link für den 5. Dialog wird nur angemeldeten Teilnehmenden geschickt. Um interaktive Diskussionen und einen fruchtbaren Austausch zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl beschränkt. Eine frühzeitige Anmeldung wird daher empfohlen.

Diese Veranstaltung teilen
Veranstaltungsdetails