Wirtschaft und globale Gesundheit: eine neue Perspektive

Diese Veranstaltung erfolgt im Rahmen des «Geneva Day» im House of Switzerland in Davos, an dem innovative Lösungen und neue internationale Regierungsmechanismen sowie insbesondere das Thema globale Gesundheit im Zentrum stehen. Eine gesunde Bevölkerung ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Entsprechend ist der Gesundheitsbereich ein bedeutender Arbeitgeber. Doch die Hälfte der Weltbevölkerung hat noch immer keinen Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen. Die zukünftige Finanzierbarkeit von Gesundheitssystemen wird durch die Entwicklung neuer, kostspieliger Behandlungen sowie die steigenden Gesundheitsbedürfnisse der alternden Bevölkerung erschwert. Ein Perspektivenwechsel ist nötig: Investitionen in die Gesundheit muss für ein nachhaltiges, integratives Wirtschaftswachstum grössere Bedeutung beigemessen werden, da die globalen Märkte wesentliche Auswirkungen auf die Gesundheitssysteme haben. Wie lässt sich der finanzpolitische Spielraum im Bereich Gesundheit erhöhen, damit niemand auf der Strecke bleibt? Ist es an der Zeit, das Gesundheits- und Sozialsystem neu zu überdenken? Können verbesserte Gesundheitsdaten die Finanz- und Wirtschaftsministerien und Investoren dazu bewegen, das Nachhaltigkeitsziel SDG 3 besser umzusetzen?

Eröffnung durch Bundesrat Alain Berset, Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern.

Rednerinnen und Redner: Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus (Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation),

Beatrice Weder di Mauro (Wirtschaftsprofessorin am Hochschulinstitut für internationale Studien und Entwicklung) und

Shobana Kamineni (Executive Vice-Chairperson bei Apollo Hospitals).

Die Moderation erfolgt durch Prof. Ilona Kickbusch (Direktorin des Global Health Centre am Hochschulinstitut für internationale Studien und Entwicklung).

Diese Veranstaltung teilen

Weltwirtschaftsforum

English

Veranstaltungsdetails