Nachhaltigkeitskonzept

Nachhaltigkeitskonzept

Das UNWDF wird bewusst nachhaltig gestaltet. Hierzu hat die Schweizerische Eidgenossenschaft ein Nachhaltigkeitskonzept mit einer Reihe von Massnahmen und Empfehlungen erstellt.

Die Arbeiten begannen im Dezember 2019. Verfasst wurde das Konzept vom «Road to Bern»/UNWDF-Projektteam in Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), dem Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) und dem Bundesamt für Energie (BFE). Für die Ausarbeitung wurden zudem weitere Partner beigezogen, darunter die UNO, die Kursaal Bern AG, die Fluggesellschaft SWISS, Bern Welcome, Schweiz Tourismus und die Vereinigung CBM Global, die eng mit der International Disability Alliance zusammenarbeitet.

Die Konferenz richtet sich nach den drei Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung: Wirtschaftlichkeit, Sozialverträglichkeit und Umweltfreundlichkeit. Der Fokus liegt dabei in erster Linie auf den ökologischen Aspekten des UNWDF 2021, da sich die Konferenz vor allem auf die Umwelt auswirkt. Dank des hybriden Formats können die negativen Folgen signifikant reduziert werden, da ein beträchtlicher Anteil der Teilnehmenden die Events online verfolgt.
Im Zentrum stehen die Kontrolle des CO2-Ausstosses, die Abfall- und Abwasserwirtschaft sowie die sozialen und wirtschaftlichen Aspekte. Das heisst: Es werden auch die Geschlechtergleichheit, eine ausgewogene geografische Vertretung, die Barrierefreiheit sowie der wirtschaftliche Mehrwert für die Region Bern und die Schweiz berücksichtigt.

Die vorgeschlagenen Massnahmen und Empfehlungen beziehen sich auf die wichtigsten Aspekte in folgenden Bereichen:

  • CO2-Neutralität
  • Mobilität
  • nachhaltiges Catering
  • Logistik
  • Soziales
  • Wirtschaft
  • nachhaltige Konferenzen

Es ist das erste Mal, dass die Nachhaltigkeit bei der Organisation des Weltdatenforums im Zentrum steht. Als Gastgeberland hofft die Schweizer Eidgenossenschaft, produktive Diskussionen zur Verbesserung der Datennutzung zu begünstigen und nach dem Motto «Leave no one behind» zu gewährleisten, dass niemand aussen vor gelassen wird. Ausserdem möchte sie sicherstellen, dass die Umwelt, die Menschen und die lokale Wirtschaft respektiert werden.

Die Schweizer Eidgenossenschaft verfolgt mit dem Nachhaltigkeitskonzept noch ein weiteres Ziel: Es soll den Organisatoren künftiger Veranstaltungen nützliche Inputs im Hinblick auf ein nachhaltiges Eventmanagement liefern. Mit Sicherheit lassen sich die in diesem Konzept festgehaltenen Massnahmen und Empfehlungen auch in Zukunft anwenden. Anhand der am Forum aufgebauten und gepflegten Partnerschaften sollen der entsprechende Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch sichergestellt werden.

Die elektronische Version des Nachhaltigkeitskonzepts ist jetzt verfügbar: